Gemeinschaftlich leben e.V.

Von Kopf bis Fuß beweglich

Unter dem Motto „Von Kopf bis Fuß beweglich“ widmen wir uns verschiedenen Möglichkeiten der Körperertüchtigung und Entspannung, verfeinern unsere Wahrnehmung und üben auf locker spielerische Art verschiedene Formen der Selbstverteidigung. Elemente aus TaiJi Quan, Ljubki und Systema fließen dabei mit ein.

Ab 7. September 2018 treffen wir uns dazu immer freitags 19 Uhr in der Physiotherapiepraxis Am Schokoladenpalais in der Menckestraße 32.
(Nicht am 2. und 30. November 2018!)

Wir teilen gemeinsam spannende und entspannende Erfahrungen und helfen uns gegenseitig in unserer Weiterentwicklung - dazu gehören:

  • Erkennen und Lösen von Fehlspannungen und Verkrampfungen,
  • Erarbeiten einer natürlich-aufrechten Körperhaltung - dynamische Zentrierung,
  • harmonisch fließende Bewegungen mit einfachen und komplexen Mustern,
  • dynamische Dehnung, Mobilisierung und Kräftigung,
  • Steigerung von Balancierfähigkeit und Anpassungsvermögen,
  • Schulung von Aufmerksamkeit, Beobachtungsgabe und Feinfühligkeit - Erhöhung der Bewußtheit,
  • Übungen zum Erlernen verschiedener Prinzipien zum Abwenden von Gewalt
  • wertschätzendes Miteinander in der Gruppe

Der Erfahrungsraum „Von Kopf bis Fuß beweglich“ dient der Erhaltung unserer Gesundheit sowie der Steigerung unserer körperlichen und psychischen Kompetenzen.

Wenn Ihr Interesse habt, könnt Ihr gern vorbeikommen oder Euch bei Jens melden.

Der Beitrag für die Finanzierung der Raummiete beträgt 4,50 €, Ordentliche und Aktive Vereinsmitglieder trainieren kostenlos. Beim Kauf einer 7er Karte für 28 € verringert sich der Einzelstundenpreis auf 4 €.

Wer einen neuen Interessenten mitbringt, trainiert an diesem Tag kostenlos.

Kampfkunst-Seminare

Im Herbst dieses Jahres haben wir das Glück mit zwei Lehrern russischer Kampfkunst trainieren zu können und von ihrem Wissen und ihren Erfahrungen zu profitieren: Thomas aus Dresden (lubki-deutschland.de) wird uns im September die Grundlagen von Ljubki vermitteln und der Systema-Lehrer Slawa aus Berlin zeigt uns, welche Möglichkeiten die Arbeit mit dem Messer bietet.

Beide Kampfkunstsysteme haben ihre Wurzeln in der russischen Tradition und beinhalten grundlegendes Wissen zur Förderung der Gesundheit und zur psychischen Entwicklung. Sowohl beim Ljubki als auch im Systema werden keine Techniken oder festgelegten Formen zur Abwehr genormter Angriffe vermittelt, sondern einfache Bewegungsprinzipien, die der jeweiligen Situation angepaßte, frei wandelbare Antworten ermöglichen. Das Augenfälligste ist der gelöst entspannte Zustand der Trainierenden. Trainiert wird mit weichen, gleichmäßig fließenden Bewegungen und immer angepaßt an die Möglichkeiten des Trainingspartners - im respektvollen Miteinander, frei von Ehrgeiz, Hochmut oder Wettkampfgedanken.

Ljubki-Grundlagen-Seminar

  • am 29. September 2018
  • von 14 bis 17 Uhr
  • im Tanzstudio Bailisima (Möckernsche Straße 5)
  • Teilnahmegebühr: 21 €

Inhalt:

  • Einführung in die Grundlagen von Ljubki – Weltanschauung und Bewegungsart
  • Das Rollen am Boden und die Selbstmassage durch korrektes Bewegen auf dem Boden
  • Der Stütz-/Feder-Apparat des Körpers. Was ist eine starke Haltung? Wie ist der feinstoffliche Aufbau des Menschen? („VICHTORA“ und „PLACHA“)
  • „LUCHTA“ – der flüssige Körper
  • Was ist das Zulassen?
  • Herabfließen und Herabschmelzen

Seminarleiter: Thomas Hoffmann (Schüler von Egor Gamajun und André Funtikov)

Einen interessanten Artikel über Ljubki findet Ihr in der Ausgabe 10/2016 des Magazins „GartenWEden".

Systema-Grundlagen-Seminar „Arbeit mit dem Messer“

  • am 27. Oktober 2018
  • von 14 bis 17 Uhr
  • im Tanzstudio Bailisima (Möckernsche Straße 5)
  • Teilnahmegebühr: 27 €

Inhalt:

  • Herkunft von Systema und Vorstellung der wesentlichen Prinzipien
  • Übungen zur Erlangung eines entspannten Körpers (zur Vor- und Nachbereitung der Trainingseinheit)
  • Grundprinzipien der Messer-Handhabung
  • Erlernen einfacher Abläufe zur Verbesserung von Feinfühligkeit, Reaktionsschnelligkeit, Geschicklichkeit und Variabilität im Reaktionsvermögen
  • Abbau von Furcht gegenüber dem Messer als bedrohliche Waffe (psychische Stärkung für eine geringere Streßbelastung in bedrohlichen Situationen)
  • Erkennen und Auflösen der eigenen Grenzen

Seminarleiter: Viatcheslav Kushkov (Sport- und Bewegungswissenschaftler, Systema-Instructor nach Vladimir Vasiliev, 3. Dan Aikido mit Trainer C-Lizenz, Talmi-Methode® nach Prof. M. Gruber, Sporttherapeut) - Slawa verfügt über eine langjährige Erfahrung in Klinik und Lehrtätigkeit: staatliche Universität Pjatigorsk, Universität der Künste Berlin, Hochschule für Schauspielkunst Ernst Busch sowie London International School of Performing Arts, Isogai Dynamic Therapy® nach Nobuyuki Watanabe und Being-in-Movement nach Paul Linden).

Anmeldungen zu den Seminaren nimmt Jens gern entgegen.