Gemeinschaftlich leben e.V.

Dao-Yoga

Dao-Yoga ist eine jahrtausendealte vedische Gesundheitslehre, die in alten Aufzeichnungen in Tibet wiederentdeckt wurde und dort auch noch von tibetischen Mönchen praktiziert wird. Frau Prof. Dr. Tatjana Lackmann hat sich intensiv mit diesem Erbe beschäftigt und das Wissen nach Europa gebracht. Die russische Ärztin konnte in ihren wissenschaftlichen Studien und bildgebenden Untersuchungsverfahren die erstaunliche Wirksamkeit und den Erfolg von Maßnahmen nachweisen, die einzig auf der Anwendung geistiger Kräfte des Menschen beruhen. Aus der Erfahrung mit vielen Patienten und Probanden heraus formulierte sie eine ganz klare Leitempfehlung für Menschen, die nachhaltige Gesundheit und die Entwicklung des eigenen Potentials anstreben: das regelmäßige Praktizieren von Dao-Yoga.

Dao-Yoga ist für jeden durchführbar, der wach und aufnahmefähig ist. Es sind keine körperlichen Voraussetzungen nötig. Die Übungen werden innerlich vollzogen mit der Kraft der Vorstellungsgabe. Dem sind keine Grenzen gesetzt außer die selbstauferlegten. Jeder Mensch besitzt diese Fähigkeit und kann lernen, sie im Dienst der Gesundung oder Gesunderhaltung zu nutzen. Je häufiger diese geistigen Fähigkeiten eingesetzt werden, umso mehr wächst deren Wirkkraft. Das zeigt sich ganz deutlich in der Dao-Yoga-Praxis.

Im folgenden Interview mit Michael Friedrich Vogt spricht Prof. Dr. Tatjana Lackmann über Herkunft und Potential des Dao-Yoga:


Praxis-Intensivseminar


Wir haben Dao-Yoga als höchst wirksames Instrument kennengelernt und möchten dieses Wissen gern verbreiten helfen und allen Menschen zugänglich machen, die sich ihrer eigenen Verantwortung bewußt sind und aktiv handeln wollen.

In diesem Dao-Yoga-Seminar werden Übungen zur Regulation, Sammlung und Transformation von Lebensenergie gelehrt und durchgeführt. Es werden Möglichkeiten aufgezeigt und praktisch erprobt, wie die Kräfte im Körper harmonisiert und einzelne Organe oder Körperbereiche selbständig behandelt werden können. Das befähigt die Teilnehmer, die eigene Vitalität deutlich zu steigern und krankhafte Zustände oder Blockaden aus eigener Kraft heraus positiv zu beeinflussen. Darüber hinaus bietet das Vermittelte den Seminar-Teilnehmern die Möglichkeit, verschiedene Kompetenzen zu erweitern und zu stärken. Dazu gehören die Schulung von Konzentration und Ausdauer, die Verbesserung der Entspannungsfähigkeit sowie die Steigerung von Wahrnehmungs- und Vorstellungsvermögen.

Alle Teilnehmer des Dao-Yoga-Seminars erhalten ein Begleitheft mit genauer Beschreibung der einzelnen Übungssequenzen, einen Übungsplan für die eigene Praxis und übersichtliche Tafeln zur Veranschaulichung der Energiebahnen.

Bei Fragen oder Anmeldungswünschen bitte bei Jens melden.

"Lungta" (Windpferd: in der tibetischen Mythologie für positive Erwartungen, Hoffnungen und Lebensenergie) - Kalligraphie des tibetischen Künstlers Puntsok Tsering